Aussenbeziehung

Als Claudia* erfuhr, dass Frank* fast 3 Monate eine Aussenbeziehung führt, brach eine Welt für Claudia zusammen. Sie wusste überhaupt nicht mehr, was sie fühlen sollte, Wut, Trauer, Angst, alles auf einmal, die völlige Verzweiflung. Hass auf die Andere, Hass auf Frank, gleichzeitig Verlustängste und ihn nie wieder sehen wollen.

Auch Frank war verzweifelt, starke Schuldgefühle plagten ihn, Hilflosigkeit, denn auch er hatte Angst Claudia zu verlieren. Für ihn ist sie immer noch seine große Liebe, die Antwort nach dem „Warum“ eher banal: Es sei halt passiert, es war einfach und es gab die Gelegenheit auf Dienstreisen.

Nicht immer fehlt was in der Beziehung, was sonst so schnell vermutet wird, auch hat eine Aussenbeziehung/Affäre nicht immer was mit Liebe zu tun oder unbefriedigten Sex, kann, muss nicht.

Doch oft ist es so, dass Bedürfnisse brachliegen, etwas fehlt, Wünsche, Sehnsüchte, die nicht geäußert oder nicht gehört wurden. Oder es war einfach nicht klar, dass was brachlag, bis sie/ er ins Leben trat.

Vielleicht hat sich das Paar auseinandergelebt, weiß nicht so recht, wie es wieder zusammen kommen soll, eine sexuelle Flaute….sich verliebt…

So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich die Motivation/Auslöser fürs Fremdgehen.

Claudia und Frank konnten erst einmal überhaupt nicht miteinander sprechen, zu groß war die Verletzung, auch wusste sie nicht, ob sie ihm jemals wieder vertrauen kann.

Sie wollte ihn nicht verlieren und gleichzeitig auch nicht mehr sehen.

Frank war hilflos, ihm wurde erst jetzt schlagartig bewusst, welchen Schmerz er Claudia zugefügt hatte, zu den Schuldgefühlen gesellte sich noch die Scham.

Gesprächsversuche endeten stets gleich :

Claudia schrie und weinte, Frank verstummte.

Frank zog erst mal in den Keller und versprach, die Affäre sofort zu beenden.

Claudia glaubte ihm nicht, zu sehr war das Vertrauen gestört, Freundinnen rieten zur Trennung.

Ausgerechnet die Affäre, eine Kollegin, die selbst in einer Partnerschaft lebte und diese nicht gefährden wollte, empfahl eine Paartherapie.

Es dauerte noch ein paar Monate, bis diese Idee umgesetzt wurde.

Was dort passierte und welche kreative Lösung Claudia und Frank fanden, erzähle ich Ihnen nächste Woche…

*Namen wurden geändert.

Schreibe einen Kommentar